News

Fake News und Cyber-Attacken – Welchen Einfluss hatten die (sozialen) Medien auf die Bundestagswahl 2017?

Datum: 18. Oktober 2017
Zeit: 19:00 bis 20:30
Ort: 2.28 Heinz Nixdorf-Hörsaal

Podiumsdiskussion.
  • Martin Fuchs, Politik- und Digitalberater, Hamburg
  • Frederike Kaltheuner, Politikbeauftragte, Privacy International, London
  • Prof. Dr. Oskar Niedermayer, Univ.-Prof. a.D., Freie Universität Berlin
  • Marc Philip Greitens, Herausgeber und Gründer Studierendenzeitung „PuG – Politik & Gesellschaft“ (Moderation)

Deutschland hat gewählt: Doch welchen Einfluss hatten die (sozialen) Medien, Fake News und Cyber- Attacken auf den Wahlausgang? Man denke nur an die US-Wahl 2016. „Donald Trump siegt durch Social Media“ lautete da etwa eine Schlagzeile auf FAZ.net. War es Trumps Team gelungen, Wählerverhalten via Microtargeting in den sozialen Medien zu manipulieren? „It’s France’s turn to worry about election meddling by Russia“, titelte Mitte April die Online-Ausgabe der New York Times. Die vermeintliche Einmischung Russlands in westliche Wahlen wäre ohne Plattformen wie Facebook, Twitter, aber auch Wikileaks nicht in dieser Form denkbar. Wie wirken sich Phänomene wie Fake News, Social Bots, Filterblasen und Schockvideos auf das Wahlverhalten aus?

eine Initiative der Studierendenzeitung „PuG – Politik & Gesellschaft“

Anmeldung...