Bis 15. Mai 2018 bewerben für das Jurastudium an der Bucerius Law School, die seit 2008 die Spitzenposition im CHE Ranking für Jura einnimmt.

Der weiterbildende Master of Law and Business (LL.M./MLB) der Bucerius Law School qualifiziert für einen breiten Tätigkeitsbereich an den Schnittstellen zwischen Wirtschaft und Recht. Dieser intensive einjährige Studiengang zeichnet sich durch drei Kerncharakteristika aus: Internationalität, Interdisziplinarität und interaktives Lernen.

Den Sommer auf dem Campus der Bucerius Law School in Hamburg verbringen! Die Hochschule bietet vier internationale Summer Programs in den Bereichen International Business Law, International IP Transactions sowie Legal Technology and Operations an.

Aktuelles

15.06.2018

Da kann ja jeder kommen!

Diskussionsveranstaltung der Offenen Gesellschaft an der Bucerius Law School

Mehr lesen

14.06.2018

Unter den Talaren – Muff von 1000 Jahren

Podiumsdiskussion über die 68er Bewegung mit Professorin Dr. Rahel Jaeggi und und Professor Dr. Armin Nassehi

Mehr lesen

14.06.2018

Maritimes Wirtschaftsrecht mit Watson Farley & Williams

Watson Farley & Williams und Studium professionale bieten Einblick in die Beratung im maritimen Recht

Mehr lesen

14.06.2018

Studium generale: Künstlerisches und juristisches Denken

Veranstaltung mit Professor Hans-Peter Stenzl zum Sinn des künstlerischen Denkens im (juristischen) Alltag

Mehr lesen

06.06.2018

Alice Margarete Möller legt Arbeit über Europäisches Nachlasszeugnis vor

Alice Margarete Möller schließt Promotionsverfahren ab

Mehr lesen

05.06.2018

Der Drache im Porzellanladen – Wie der Aufstieg Chinas das Land und die Welt herausfordert

Ehemaliger Deutscher Botschafter in China zu Besuch beim Bucerius Greater China Talk

Mehr lesen

Termine

20.06.2018 | 16:30

Iran-Abkommen: Eine Weichenstellung für Europa?

Podiumsdiskussion.

Mehr lesen

24.06.2018 | 11:00

Matinee: Franziska Giffey im Gespräch

Bundesfamilienministerin Franziska Giffey im Gespräch mit ZEIT-Herausgeber Josef Joffe und ZEIT-Redakteur Roman Pletter.

Mehr lesen

26.06.2018 | 18:15

Antrittsvorlesung von Prof. Dr. Dr. Kai-Michael Hingst

Pacta sunt servanda – aber warum? Eine philosophische Suche nach dem Grund der vertraglichen Bindung

Mehr lesen

28.06.2018 | 18:00

Neue Modelle der kollektiven Rechtsdurchsetzung?

Anlegerschutzklagen, Kartellzivilstreitigkeiten und zuletzt „Dieselgate“: Immer häufiger werden deutsche Zivilgerichte mit „Sammelklagen“ befasst.

Mehr lesen

21.09.2018 | 12:30

Hamburger Fachanwaltsseminare Arbeitsrecht

In dem Seminar erfahren Sie alle relevanten Änderungen, bleiben auf dem neuesten Stand der Rechtsprechung und diskutieren aktuelle Entwicklungen mit...

Mehr lesen

29.09.2018

3. Soldan Pre-Moot 2018 in Hamburg

Einladung zum Hamburger Soldan Pre-Moot

Mehr lesen

Als richtungsweisende Hochschule für Rechtswissenschaft verwirklicht die Bucerius Law School das Ideal bestmöglicher Ausbildung – sei es im Jurastudium, das die bestmögliche Vorbereitung auf das juristische Examen bietet oder im interdisziplinären und internationalem Master of Law and Business.

Die wissenschaftlichen Leistungen an der Bucerius Law School sind seit Anbeginn unverzichtbarer Bestandteil und Schwerpunkt der auf einer Einheit von Lehre, Forschung und Rechtspraxis basierenden Hochschulwirklichkeit.

Bucerius Executive Education bietet Trainings- und Weiterbildungsprogramme für Juristen. Mit interdisziplinärem Know-how vermittelt Bucerius Executive Education Management- und Führungskompetenzen in den vier Kompetenzbereichen Recht, Wirtschaft, Management & Führung sowie Berufliche Kompetenzen (Soft Skills)

Das Programmangebot reicht von offenen Tagesseminaren und Workshops über mehrwöchige Intensivprogramme bis hin zu individuell zugeschnittenen Programmen für Unternehmen und Kanzleien im In- und Ausland (Unternehmensprogramme). Die Dozenten sind Professoren der Bucerius Law School, ihrer internationalen Partner-Institutionen sowie ausgewählte Top-Manager und Juristen aus der Praxis.

Was ist die Bucerius Law School?

Die erste Wahl. Die Bucerius Law School in Hamburg ist die erste private Hochschule für Rechtswissenschaft mit Promotions- und Habilitationsrecht in Deutschland. Im Jahr 2000 wurde sie von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius als gemeinnützige GmbH gegründet.

Ausgehend von den bewahrenswerten Anforderungen der deutschen Juristenausbildung strebt die Bucerius Law School Hamburg als richtungsweisende Hochschule für Rechtswissenschaft das Ideal bester Ausbildung an. Sie will im Sinne des Stifters Gerd Bucerius Persönlichkeiten hervorragend und umfassend ausbilden, sodass sie ihre Fähigkeiten in den Dienst der Gesellschaft stellen und Verantwortung für andere übernehmen.

Um einen Studienplatz für Jura an der Bucerius Law School in Hamburg zu bekommen, zählen in erster Linie nicht die Abiturnoten, sondern vielmehr Talent und Eignung für Rechtswissenschaft. Interessierte sucht die Hochschule in einem speziell entwickelten Auswahlverfahren aus.

Diese Vorgehensweise der Jura-Uni in Hamburg und die individuelle Betreuung und Förderung der Studierenden bewähren sich: 80 Prozent Prädikatsexamina und ein hervorragendes Abschneiden im CHE-Ranking belegen die Qualität der Ausbildung und versprechen den Absolventen exzellente Karrierechancen.

Die von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründete Hochschule für Rechtswissenschaft versteht sich als erste Adresse für juristische Ausbildung, Forschung und Wissenschaft, aber auch für juristische Weiterbildung, beispielsweise in ihrem einzigartigen "Bucerius Master of Law and Business (LL.M./MLB)". Ihre Zielsetzung ist es, auf höchstem Niveau zur Präsenz der deutschen Rechtswissenschaft im internationalen Diskurs beizutragen. Daher vereint die Bucerius Law School unter einem Dach vier Bereiche: die Hochschule für Rechtswissenschaft, Executive Education, Forschung & Wissenschaft, Conference & Event Management.

Die akademische Gemeinschaft an der Bucerius Law School Hamburg zeichnet sich aus durch den Mut zu neuen Wegen und großen Gemeinschaftssinn im Streben nach höchster fachlicher Exzellenz.