Allgemeines

Stellenangebote

Bewerben Sie sich!

Lehrstuhl Kritik des Rechts

Die Bucerius Law School ist eine von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründete private Hochschule mit dem Recht zur Promotion und Habilitation. Sie führt jährlich rund 100 sorgfältig ausgewählte Studierende zur ersten Prüfung, verleiht einen hochschuleigenen Abschluss (LL.B.) und bietet einen weiterbildenden Masterstudiengang Law and Business an.

An der Bucerius Law School in Hamburg ist zum 1. Mai 2019 ein

Lehrstuhl Kritik des Rechts

zu besetzen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die sich kritisch mit den Hintergründen des Rechts, seinen Wirkmechanismen und den das Recht prägenden Institutionen und Einflüssen auseinandersetzt und dabei die Studierenden und den wissenschaftlichen Nachwuchs in ihre Arbeit einbezieht. Die Forschung soll an das positive Recht und an die konkrete Rechtspraxis an- und rückgebunden sein, um in fruchtbarer Weise systematisierende Rechtsarbeit mit theoretischer Reflexion unter Berücksichtigung gesellschaftswissenschaftlicher Bezüge und empirischer Erkenntnisse zu verbinden. Je nach Forschungsschwerpunkt wird eine Mitwirkung in der grundständigen Lehre des Privatrechts, des Öffentlichen Rechts oder des Strafrechts und im Schwerpunkt „Grundlagen des Rechts“ erwartet; ebenso im Masterprogramm Law and Business.

Bewerber/innen sollten an intradisziplinärer Zusammenarbeit interessiert und zu interdisziplinärer Arbeit bereit sein. Sie sollten ein nachdrückliches Interesse an besonders leistungsfähigen und motivierten Studierenden haben und sich für eine moderne Juristenausbildung engagieren, die sich Internationalität und Praxisnähe zum Ziel gesetzt hat und großes Gewicht auf Teamgeist und enge Beziehungen zwischen Lehrenden und Lernenden legt.

Bewerber/innen müssen die Voraussetzungen für die Berufung zur Professorin oder zum Professor nach § 15 HmbHG erfüllen. Die Einstellung steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung. Der Lehrstuhl wird von einer Privatperson gefördert und wird den Namen „Dieter Hubertus Pawlik Stiftungslehrstuhl Kritik des Rechts“ tragen. Die Vergütung ist leistungsbezogen und orientiert sich an der W3-Besoldung. Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an. In Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, fordert sie daher qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf – ihre Bewerbungen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bucerius Law School versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Entsprechende Bewerbungen werden bei gleicher Eignung ebenfalls bevorzugt.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Verzeichnis von Schriften und Lehrveranstaltungen, Evaluationen) sowie einer kurzen Darstellung des didaktischen Konzepts und der konkret in Aussicht stehenden Forschungsvorhaben in einem PDF-Dokument bis zum 1. Dezember 2018 an die Präsidentin der Hochschule, Frau Professorin Dr. Dr. h.c. mult. Katharina Boele-Woelki (praesidentin(at)law-school.de), zu senden.

Bucerius Law School, Hochschule für Rechtswissenschaft, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg

www.law-school.de

Sprachlehrkraft für Français Intermédiaire

Der Bereich Fremdsprachen der Bucerius Law School, Hamburg, sucht eine Freelance-Sprachlehrkraft für

Français Intermédiaire

Wir suchen einen Muttersprachler mit Qualifikation als Sprachlehrkraft.

Unser Français Intermédiaire-Kurs findet einmal wöchentlich für 1,5 Stunden statt.

Wenn Sie mehrjährige Erfahrung als Sprachlehrkraft besitzen und Freude am Umgang sowie der Sprachausbildung von jungen, hochmotivierten Studenten haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf oder mailen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:

Lezel Roddeck, LL.M, Attorney-at-Law 
Director Foreign Language Communication
Tel.:  +49 (0)40 3 07 06 – 2924
lezel.roddeck(at)law-school.de

Die Bucerius Law School ist eine von der Zeit-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründete private Hochschule mit dem Recht zur Promotion und Habilitation. Sie führt jährlich gut 100 sorgfältig ausgewählte Studierende zur ersten Prüfung, verleiht einen hochschuleigenen Abschluss (LL.B.) und bietet einen Masterstudiengang „Law and Business (LLM/MLB)“ an.

Neben Englisch als Pflichtfach haben die Studenten die Möglichkeit, an Sprachkursen in Französisch, Spanisch, Chinesisch oder Arabisch teilzunehmen.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt. 

Weitere Infos finden Sie unter: www.law-school.de

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Krell)

An der Juniorprofessur für Strafrecht (Prof. Dr. Paul Krell) ist möglichst ab sofort die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters (1/2 Stelle) befristet für zwei Jahre zu besetzen.

Erwartet wird ein besonderes Interesse am Straf- und Strafverfahrensrecht. Der Abschluss eines strafrechtlichen Schwerpunktbereichs ist keine zwingende Vorausset­zung. Die Erste Prüfung sollten Sie mit einer ansprechenden Note abgeschlossen haben, die vorzugsweise mindestens „vollbefriedigend“ lautet.

Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Die Befristung erfolgt aufgrund des WissZeitVG. Sie dient primär der Ermöglichung Ihrer Promotion und der Vertiefung Ihrer juristischen/wissenschaftlichen Kenntnisse und Techniken. Eine Promotion ist beispielsweise zu wirtschafts- und umweltstrafrecht­lichen, aber auch zu allgemeinen strafrechtlichen Fragen möglich. Ihr Promotions­vorhaben wird intensiv betreut. 

Zu Ihren Aufgaben gehört in erster Linie die Unterstützung der Juniorprofessur in For­schung und Lehre. In geringerem Umfang fallen organisatorische Aufgaben an. Spaß an der Vermittlung von Lehrinhalten sowie Freude am Umgang mit motivierten Studieren­den sollten für Sie ebenso selbstverständlich sein wie Teamarbeit und ein ausgeprägtes Interesse an didaktischen Fragen. Pro Jahr sind im Strafrecht insgesamt sechs Tri­mesterwochenstunden Kleingruppen zu halten.

Eine Bewerbung ist auch dann prinzipiell möglich, wenn Ihre mündliche Prüfung im staatlichen Teil des Examens in absehbarer Zeit ansteht. Gerade dann sind jedoch aus­sagekräftige Nachweise zu Ihren Studienleistungen wichtig.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nach­drücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hoch­schule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäfti­gen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung – gerne auch elektronisch – möglichst bis zum 31. Oktober 2018 an Prof. Dr. Paul Krell, Bucerius Law School, Jungiusstr. 6, 20355 Hamburg (paul.krell(at)law-school.de). Telefonische Erreichbarkeit für Rückfragen: (040) 3 07 06 – 2916.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (Bumke)

Stellenausschreibung

Eine*n wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in

Liebe*r Absolvent*in,

hast du das Erste Staatsexamen erfolgreich bestanden? Nimmst du dir nun eine Auszeit, wartest auf einen Referendariatsplatz, den Semesterbeginn oder einen Job?

Wenn ja, könnte dich das folgende Angebot interessieren:

Wir vom Commerzbank Stiftungslehrstuhl Grundlagen des Rechts suchen für sechs Wochen befristet im Zeitraum von Oktober bis Dezember Unterstützung für die Erstellung der EVP II-Materialien des Blocks Öffentliches Recht I, Teil Grundrechte auf 20h/Woche-Basis. Es geht hauptsächlich um die Anfertigung eines neuen KG-Falles. Die Befristung erfolgt auf Basis des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes. 

Ein Arbeitsplatz am Lehrstuhl steht zur Verfügung, auch eine Home-Office-Lösung ist denkbar.

Wenn du in die Arbeit an unserem Lehrstuhl schnuppern möchtest und motiviert bist, uns unter die Arme zu greifen, melde dich gerne bei ursula.vogeler(at)law-school.de.

Wir freuen uns!

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft, Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Die Bucerius Education GmbH mit Sitz in Hamburg ist eine Tochtergesellschaft der Bucerius Law School. Sie bietet offene und firmeninterne Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Management und Führung sowie berufliche Kompetenzen. Unsere Kunden sind hauptsächlich große internationale wirtschaftsberatende Kanzleien sowie namhafte Banken und Unternehmen. Zur Verstärkung des Teams Executive Education suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf 450 Euro-Basis eine/einen

Aushilfe (m/w)
Weiterbildungsprogramme

n der Abteilung Executive Education sind Sie in einem dynamischen Unternehmensbereich tätig, der dem wachsenden Markt für juristische Weiterbildung wichtige Impulse gibt und ihn somit weiterentwickelt. An der Schnittstelle zwischen Hochschule und Kanzlei- bzw. Unternehmenswelt sind Sie in einem akademischen Umfeld aktiv, das gleichzeitig unternehmerisch agiert.

Ihre Aufgaben

  • Sie unterstützen das Programmmanagement bei der Durchführung von Seminaren vor Ort – insbesondere samstags
  • Begrüßung, Koordination und Verabschiedung der Dozenten und Teilnehmer
  • Ansprechpartner/in für Teilnehmer bei organisatorischen Fragen
  • Ausgabe von Seminarunterlagen
  • Handling des Caterings
  • Nachbereitung von offenen Weiterbildungsprogrammen inkl. Aufräumarbeiten

Ihr Profil

  • Abschluss als Hotelfachmann/-frau, Event-Manager/in o. Ä.
  • Erfahrung im Event- oder Programmmanagement
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse, insbesondere in Excel, Word und PowerPoint
  • Kenntnisse im Umgang mit Tagungstechnik
  • Kommunikationsstärke und professionelles Auftreten
  • Kreatives Denkvermögen und hohes Maß an Eigeninitiative
  • Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • Beratungskompetenz und Verantwortungsbereitschaft
  • Bereitschaft an Samstagen zu arbeiten

Als Mitglied des Executive-Education-Teams erwartet Sie eine spannende und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem besonderen Unternehmen der Weiterbildungsbranche.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an:

Bucerius Education GmbH
Natja Christiane Rühl
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg
natja.ruehl(at)law-school.de
www.bucerius-education.de

Stellenangebot (PDF)

Praktikumsplätze...

...für Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste/Bibliothek

In Zusammenarbeit mit anderen Hamburger Ausbildungsbibliotheken kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ der Bucerius Law School gGmbH auf der Grundlage gegenseitigen Austausches von Auszubildenden einen Praktikumsplatz für eine FAMI von maximal vierwöchiger Dauer anbieten.

...für Studierende der „Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg“

Im Rahmen ihres Studiums haben Studierende des „Department Information“ der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg ein Praxissemester von sechsmonatiger Dauer in einer Bibliothek oder einer Institution mit bibliotheksähnlicher Abteilung zu absolvieren. Ab Februar 2007 kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ Interessenten dieses Departments einen solchen Praktikumsplatz anbieten.

Interessenten an einem Praktikumsplatz wenden sich bitte an Frau Bianca Mundt, Tel.: (040) 3 07 06 - 130, E-Mail: bianca.mundt(at)law-school.de.

Die Bucerius Law School bietet laufend eine Referendarsstelle im Bereich des Hochschulmanagements an.

Die Stelle gewährt einen Einblick in die Tätigkeit eines professionellen Hochschulmanagements, besonders zu Fragen der aktuellen Entwicklung im Hochschulrecht (Bologna-Prozess, BAföG, Prüfungsrecht, staatliche Anerkennung privater Hochschulen, Akkreditierungsverfahren u. a.).

Zusätzlich verfolgen die Referendare die aktuellen Entwicklungen in der Juristenausbildung und wirken bei der Umsetzung der anstehenden Veränderungen innerhalb der Hochschule mit.

Bewerber sollten das Erste Juristische Staatsexamen mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ bestanden haben. Ein Auslandsstudium sowie vertiefte Englischkenntnisse sind angesichts der internationalen Ausrichtung der Bucerius Law School von Vorteil. Erforderlich sind im Übrigen Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Interesse für hochschulpolitische und -rechtliche Entwicklungen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte richten Sie diese an die Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, für den Bereich Hochschulmanagement an Frau Alexandra Malcha, Leiterin Senatsbüro.

Eine Ausbildung im Bereich des Hochschulmanagements der Bucerius Law School wird in Hamburg als Verwaltungsstation im Sinne von §§ 41 Abs. 1 Nr. 3 und 42 HmbJAG anerkannt.