Allgemeines

Stellenangebote

Bewerben Sie sich!

Lehrkraft für Rechtsspanisch

Der Bereich Fremdsprachen der Bucerius Law School, Hamburg, sucht eine Freelance-Sprachlehrkraft für 

Rechtsspanisch

Wir suchen einen Muttersprachler mit Qualifikation als Sprachlehrkraft.

Unser fortgeschrittener Spanischkurs mit Fokus auf Rechtsaspekte/ -terminologie findet einmal wöchentlich für 1,5 Stunden statt.

Wenn Sie mehrjährige Erfahrung als Sprachlehrkraft besitzen und Freude am Umgang sowie der Sprachausbildung von jungen, hochmotivierten Studenten haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf oder mailen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:

Lezel Roddeck, LL.M, Attorney-at-Law
Director Foreign Language Communication
Tel.:  +49 (0)40 3 07 06 – 2924
lezel.roddeck(at)law-school.de 

Die Bucerius Law School ist die erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland mit Promotions- und Habilitationsrecht. Sie wurde im Jahr 2000 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründet. Die Bucerius Law School ist staatlich anerkannt und vom Wissenschaftsrat akkreditiert.

Neben Englisch als Pflichtfach haben die Studenten die Möglichkeit, an Sprachkursen in Französisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch oder Arabisch teilzunehmen.

Weitere Infos finden Sie unter: www.law-school.de

Sprachlehrkräfte für Englisch, Französisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch und Arabisch gesucht

Der Bereich Fremdsprachen der Bucerius Law School, Hamburg, sucht Freelance-Sprachlehrkräfte für

Rechtsenglisch, -französisch, -spanisch sowie

für allgemeine Sprachkompetenz in

Französisch, Spanisch, Russisch, Chinesisch und Arabisch.

Wir suchen Muttersprachler mit Qualifikation als Sprachlehrkraft, die wir in unseren Pool aufnehmen und bei Bedarf einsetzen können.

Unsere Kurse finden einmal wöchentlich für 1,5 Stunden statt. Wir bieten Anfängerkurse in Arabisch, Chinesisch und Russisch sowie Mittelstufe- und Fortgeschrittenen-Kurse in Spanisch und Französisch an. Die Fortgeschrittenen-Kurse vermitteln Rechtsaspekte sowie -terminologie.

Wenn Sie mehrjährige Erfahrung als Sprachlehrkraft besitzen und Freude am Umgang sowie der Sprachausbildung von jungen, hochmotivierten Studenten haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf oder mailen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:

Lezel Roddeck, LL.M, Attorney-at-Law
Director Foreign Language Communication
Tel.:  +49 (0)40 3 07 06 – 2924
lezel.roddeck(at)law-school.de

Die Bucerius Law School ist die erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland mit Promotions- und Habilitationsrecht. Sie wurde im Jahr 2000 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründet. Die Bucerius Law School ist staatlich anerkannt und vom Wissenschaftsrat akkreditiert.

Neben Englisch als Pflichtfach haben die Studenten die Möglichkeit an Sprachkursen in Französisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch oder Arabisch teilzunehmen.

Weitere Infos finden Sie unter: www.law-school.de

Sprachlehrkraft für Arabisch gesucht

Der Bereich Fremdsprachen der Bucerius Law School, Hamburg, sucht eine Freelance-Sprachlehrkraft für 

Arabisch (Anfängerkurs)

Wir suchen einen Muttersprachler mit Qualifikation als Sprachlehrkraft.

Unser Arabischkurs für Anfänger findet einmal wöchentlich für 1,5 Stunden statt.

Wenn Sie mehrjährige Erfahrung als Sprachlehrkraft besitzen und Freude am Umgang sowie der Sprachausbildung von jungen, hochmotivierten Studenten haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf oder mailen Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen:

Lezel Roddeck, LL.M, Attorney-at-Law
Director Foreign Language Communication
Tel.:  +49 (0)40 3 07 06 – 2924
lezel.roddeck(at)law-school.de

Die Bucerius Law School ist die erste private Hochschule für Rechtswissenschaft in Deutschland mit Promotions- und Habilitationsrecht. Sie wurde im Jahr 2000 von der ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius gegründet. Die Bucerius Law School ist staatlich anerkannt und vom Wissenschaftsrat akkreditiert.

Neben Englisch als Pflichtfach haben die Studenten die Möglichkeit, an Sprachkursen in Französisch, Spanisch, Chinesisch, Russisch oder Arabisch teilzunehmen.

Weitere Infos finden Sie unter: www.law-school.de

Koordinierung und organisatorischen Leitung des Projekts We.Inform (in Krankheitsvertretung)

Im Projekt WE.INFORM – WELCOME INFORMATION FOR REFUGEES AND IMMIGRANTS ist ab dem 15. März 2018 eine Teilzeitstelle (30 Wochenstunden), befristet auf 6,5 Monate, zur

Koordinierung und organisatorischen Leitung des Projekts
(in Krankheitsvertretung)

zu besetzen. Angegliedert ist die Stelle an die Hochschulleitung.                                                     

We.Inform ist ein Informationsprogramm, das von Studierenden und Alumni der Bucerius Law School gemeinsam mit Geflüchteten aus Syrien und Afghanistan gegründet wurde. Projektziel ist es, die in Hamburg lebenden Geflüchteten mit grundlegenden Informationen zu Themen wie Asyl, Sprachkursen, Arbeit und Bildung oder Wohnen zu versorgen. Darüber hinaus informiert We.Inform über die vielfältigen Initiativen und Angebote für Geflüchtete in Hamburg. Diese Informationen werden über das Onlineportal www.we-inform.de sowie im persönlichen Gespräch über Freiwillige in den Unterkünften vermittelt. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft der Hamburger Senatorin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration, Melanie Leonhard.

Die Arbeit von We.Inform gliedert sich in folgende Bereiche:

  • Redaktionelle Betreuung der Inhalte: Recherche; Zusammenarbeit mit Experten zu den jeweiligen Themen; Zielgruppengerechte Aufarbeitung der Informationen; Qualitätssicherung 

  • Information in den Flüchtlingsunterkünften: Aus- und Weiterbildung, Supervision und 
Koordinierung der Freiwilligen; Organisation der Informationseinsätze; Evaluation

Diese Bereiche liegen in der Verantwortung eines hoch motivierten und ehrenamtlich tätigen, größtenteils studentischen Teams. 
Für das Projekt suchen wir eine Person, die in Zusammenarbeit mit den Studierenden die Koordinierung und Leitung von We.Inform in Vertretung der bisherigen Koordinierungsstelle übernimmt. Zu den Tätigkeiten im Einzelnen gehören:

  • Projektleitung und -entwicklung
  • Fundraising

  • Budgetverantwortung und Personalmanagement 

  • Betreuung unserer Bundesfreiwilligen
  • Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit 


Wer sich bewirbt, sollte Begeisterung für die Tätigkeit von We.Inform und Freude an der der Arbeit in einem vorrangig studentisch organisierten Projekt mitbringen. Daneben werden Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Organisationstalent, Teamfähigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität erwartet. Erforderlich sind ferner Freude am Umgang mit Menschen, eine aufgeschlossene und gewinnende Persönlichkeit sowie sehr gute Deutschkenntnisse. Erfahrungen in der Arbeit mit Geflüchteten und/oder in der Freiwilligenarbeit sind von Vorteil. Da in den nächsten Monaten insbesondere die Sicherung der künftigen Finanzierung des Projektes ansteht, sind zudem Erfahrungen mit den Bereichen der Projektfinanzierung und Fördertöpfen erwünscht.

Die Stelle ist auf sechseinhalb Monate befristet, eine Verlängerung ist voraussichtlich nicht möglich. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an Entgeltgruppe 10 TVöD-L.

Die Bucerius Law School strebt die Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Bereichen der Hochschule an und fordert daher qualifizierte Frauen oder Männer nachdrücklich zur Bewerbung auf. Sie versteht sich zudem als familienfreundliche Hochschule und fördert die Vereinbarkeit von Wissenschaft/Beruf und Familie. Die Bucerius Law School hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (CV, Motivationsschreiben, Zeugnisse). Bitte richten Sie diese per Email (max. 2 PDF-Dokumente) bis zum 21. Februar 2018 an: monika.reichel(at)law-school.de

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich jederzeit per Mail an uns wenden: info(at)we-inform.de

Die Bucerius Education GmbH mit Sitz in Hamburg ist eine Tochtergesellschaft der Bucerius Law School. Sie bietet offene und firmeninterne Weiterbildungsprogramme für Führungskräfte in den Bereichen Recht, Wirtschaft, Management und Führung sowie berufliche Kompetenzen. Unsere Kunden sind hauptsächlich große internationale wirtschaftsberatende Kanzleien sowie namhafte Banken und Unternehmen. Zur Verstärkung des Teams Executive Education suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf 450 Euro-Basis eine/einen

Aushilfe (m/w)
Weiterbildungsprogramme

n der Abteilung Executive Education sind Sie in einem dynamischen Unternehmensbereich tätig, der dem wachsenden Markt für juristische Weiterbildung wichtige Impulse gibt und ihn somit weiterentwickelt. An der Schnittstelle zwischen Hochschule und Kanzlei- bzw. Unternehmenswelt sind Sie in einem akademischen Umfeld aktiv, das gleichzeitig unternehmerisch agiert.

Ihre Aufgaben:

  • Sie unterstützen das Programmmanagement bei der Durchführung von Seminaren vor Ort – insbesondere samstags
  • Begrüßung, Koordination und Verabschiedung der Dozenten und Teilnehmer
  • Ansprechpartner/in für Teilnehmer bei organisatorischen Fragen
  • Ausgabe von Seminarunterlagen
  • Handling des Caterings
  • Nachbereitung von offenen Weiterbildungsprogrammen inkl. Aufräumarbeiten

Ihr Profil:

  • Abschluss als Hotelfachmann/-frau, Event-Manager/in o. Ä.
  • Erfahrung im Event- oder Programmmanagement
  • Sehr gute MS Office-Kenntnisse, insbesondere in Excel, Word und PowerPoint
  • Kenntnisse im Umgang mit Tagungstechnik
  • Kommunikationsstärke und professionelles Auftreten
  • Kreatives Denkvermögen und hohes Maß an Eigeninitiative
  • Überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft
  • Beratungskompetenz und Verantwortungsbereitschaft
  • Bereitschaft an Samstagen zu arbeiten

Als Mitglied des Executive-Education-Teams erwartet Sie eine spannende und eigenverantwortliche Tätigkeit in einem besonderen Unternehmen der Weiterbildungsbranche.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann richten Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an:

Bucerius Education GmbH
Natja Christiane Rühl
Jungiusstraße 6
20355 Hamburg
natja.ruehl(at)law-school.de
www.bucerius-education.de

Stellenangebot (PDF)

Praktikumsplätze...

...für Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste/Bibliothek

In Zusammenarbeit mit anderen Hamburger Ausbildungsbibliotheken kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ der Bucerius Law School gGmbH auf der Grundlage gegenseitigen Austausches von Auszubildenden einen Praktikumsplatz für eine FAMI von maximal vierwöchiger Dauer anbieten.

...für Studierende der „Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg“

Im Rahmen ihres Studiums haben Studierende des „Department Information“ der Fakultät Design, Medien und Information der HAW Hamburg ein Praxissemester von sechsmonatiger Dauer in einer Bibliothek oder einer Institution mit bibliotheksähnlicher Abteilung zu absolvieren. Ab Februar 2007 kann die „Hengeler Mueller-Bibliothek“ Interessenten dieses Departments einen solchen Praktikumsplatz anbieten.

...für Schüler/innen

Ein zweiwöchiges Schülerpraktikum ist grundsätzlich nur zulässig im Rahmen des Jugendarbeitsschutzgesetzes (JArbSchG) sowie unter Einhaltung aller übrigen Vorschriften zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.
Interessierte Jugendliche dürfen maximal acht Stunden täglich und 40 Stunden pro Woche arbeiten; die Schüler sind während des Praktikums durch den jeweiligen Träger der Schülerunfallversicherung versichert. Mindestens einmal während des Praktikums wird der Schülerpraktikant von einer ihn betreuenden Lehrkraft im Ausbildungsbetrieb besucht. Die "Hengeler Mueller-Bibliothek" bietet zweimal jährlich die Möglichkeit eines solchen Schülerpraktikums an.

Interessenten an einem Praktikumsplatz wenden sich bitte an Frau Bianca Mundt, Tel.: (040) 3 07 06 - 130, E-Mail: bianca.mundt(at)law-school.de.

Die Bucerius Law School bietet laufend eine Referendarsstelle im Bereich des Hochschulmanagements an.

Die Stelle gewährt einen Einblick in die Tätigkeit eines professionellen Hochschulmanagements, besonders zu Fragen der aktuellen Entwicklung im Hochschulrecht (Bologna-Prozess, BAföG, Prüfungsrecht, staatliche Anerkennung privater Hochschulen, Akkreditierungsverfahren u. a.).

Zusätzlich verfolgen die Referendare die aktuellen Entwicklungen in der Juristenausbildung und wirken bei der Umsetzung der anstehenden Veränderungen innerhalb der Hochschule mit.

Bewerber sollten das Erste Juristische Staatsexamen mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ bestanden haben. Ein Auslandsstudium sowie vertiefte Englischkenntnisse sind angesichts der internationalen Ausrichtung der Bucerius Law School von Vorteil. Erforderlich sind im Übrigen Teamfähigkeit, Organisationsgeschick und Interesse für hochschulpolitische und -rechtliche Entwicklungen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung. Bitte richten Sie diese an die Bucerius Law School, Jungiusstraße 6, 20355 Hamburg, für den Bereich Hochschulmanagement an Frau Alexandra Malcha, Leiterin Senatsbüro.

Eine Ausbildung im Bereich des Hochschulmanagements der Bucerius Law School wird in Hamburg als Verwaltungsstation im Sinne von §§ 41 Abs. 1 Nr. 3 und 42 HmbJAG anerkannt.