News

22.01.2018

Bundespräsident Steinmeier an der Bucerius Law School: "Zusammenhalt heißt: Widersprüche aushalten"

Bundespräsident Steinmeier sprach bei der ZEIT-Stiftung über Bürgerengagement.

Bei dem Besuch von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Hamburg gab es einen Gedankenaustausch bei der ZEIT-Stiftung. "Was die Gesellschaft zusammenhält: Bürgerengagement und Stiftungen für ein starkes Gemeinwesen".

An der Bucerius Law School unterstrich der Bundespräsident anerkennend, es gäbe eine hohe Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger, in akuten Problemlagen zu helfen – und weit darüber hinaus. "Zusammenhalt heißt: Widersprüche aushalten." Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz unterstrich: "Stiftungen sind das Salz in der Suppe der Demokratie. Sie geben der Stadtgesellschaft Halt." In der Debatte ging es Birgit Schäfer von der BürgerStiftung Hamburg besonders um das Engagement junger Menschen, die früh erfahren, wie persönlich lohnend es ist, sich für andere einzusetzen.

Die Rede des Bundespräsidenten finden Sie hier...

Foto: David Ausserhofer